Überschrift 1

Ich bin nicht besser oder begabter als du, ich habe nur ein Talent darin Energien besonders fein war zu nehmen und sie dadurch zu analysieren.

Habe bemerkt, wenn ich so richtig in der Scheiße saß und ich eine erhoffte Email bekam, dass dann alles gut war. Es war nur mein Blickwinkel. Es waren nicht die Umstände, nicht die Kinder, sondern mein Blickwinkel, meine innere entspanntest und Liebe, die alles sofort verändert haben.

Ich wollte nicht mehr der norm folgen. Egal was es kostete. Ich war neugierig was passierte und teilweise dachte ich, ich würde den verstand verlieren. Oft dachte ich; entweder bin ich total misschugge oder erleuchtet. Und ja dies ist ein normaler zustand, denn das Ego muss weichen um die Wahrheit durchlassen zu können und genau da hast du das gefühl verrückt zu werden. 

Ich wartete nicht mehr auf die Bestätigung und die Zuneigung anderer, ich kreierte sie in mir selbst und verschenkte sie. und aufeinmal war es keine Befriedigung mehr von einem Mangel von der ich abhängig war, sondern ein tief erfülltes gefühl durchs geben, weil ich bestätigte, das ich es bereits hab!

Ich suchte immer nach Jemanden, der meinen Kopf frei macht, mein Mindset befreit und mir keine Limits mehr setzt. Doch ich habe nie Jemanden gefunden, der mich komplett frei setzte, es waren immer nur Einzelteile. Ich wusste, das es nichts gibt, was Limiteren kann außer unser Geist. Doch wenn du selbst noch gefangen bist, ist es schwer nach draußen zu schauen. Doch ich wusste Freiheit ist die Wahrheit. Also suchte ich lange lange nach Lösungen und arbeitete mich voran. Jetzt bin ich frei und gebe es Dir weiter. 

Ich habe viele viel Jahre Kurse besucht, Techniken erlernt und war wollte immer mehr wissen. Auch ich war immer auf der Suche nach der Technik, das mir mein Leben leicht machen wird. Tatsächlich las ich Bücher teilweise 3 Bücher gleichzeitig. doch es brachte nicht die Erlösung. Ganz einfach, weil ich immer dachte, noch nicht genug zu wissen, noch nicht genug zu sein noch nicht fertig zu sein. Die Realität ist willenlos und nicht fix. Sie kreiert sich nach deinem glauben. Erst als ich anerkannte wer ich wirklich bin und anhielt, änderte sich alles. Ich wollte nicht mehr mitlaufen, mich einfügen und anpassen. Ich wollte wissen, worum es wirklich geht und ließ es irgendwann drauf ankommen. Ich nahm keine Coachings mehr an, ich wollte das etwas anders läuft. Ich wollte nicht mehr den alpgemeingültigen Regeln folgen.

Es kann doch nicht richtig sein, das ich meine wertvolle Lebenszeit damit verbringe zu hustlen und Business zu machen, ich wollte die Welt war nehmen, in den Moment eintauchen, mich fühlen und meinem Inneren Raum geben.  Mein Herz war ganz klar für den Ausbruch aus dem Regeln und dem 'So macht man das halt'. Doch ich bin ehrlich, als dann so langsam die Rechnungen zurück gebucht wurden und ich teilweise es schwer hatte den Wocheneinkauf zu bezahlen kamen so einige Programme hoch, die mir mächtig Angst machten. 

Ich schämte mich, das ich meine Rechnungen nicht mehr bezahlen konnte, fühlte mich als Versager, verantwortungslos, unfähig und schlimmer noch als Außenseiter. Doch mein Herz trieb mich weiter. Alles sträubte sich in mir neue Coachings anzunehmen und wieder das Spiel mit zu spielen. Teilweise dachte ich, ich würde durchdrehen. Weil ich weder vor noch zurück konnte. Doch in mir brannte diese Lust darauf zu wissen, was dahinter kommt. Beruht das Universum wirklich auf Frequenz und Energie und geistigen Gesetzten? Sich mal einen Parkplatz zu bestellen oder eine Geldsumme, wenn man soweit gut aufgestellt ist, ist nicht schwer. Doch wie mache ich es, wenn ich wirklich in der Scheiße sitze und mir die Angst den Atem nimmt? Das war der Moment, mein Ehrgeiz war so groß und ich war so bewusst wie noch nie. Ich spürte, es geht um meine Emotionen, ich spürte sie sind nicht fix. Es ist eine Geschichte, also drehte ich sie immer wieder in die Wahrheit. Ich deklariert was ich will, ich bat nicht mehr das Universum, sondern ich wählte. Ich spürte die Energien, war ich im Opfer und Bettelmodus, dann spürte ich nur eine kleine Flamme in mir, war ich klar, wählte und kam völlig ins Annehmen, schoss mir die Energie nur so durch mich durch. Ganz ehrlich, ich kann mich erinnern an den einen Abend, als es mich mal wieder so richtig einfuhr, weil ich mich so allein fühlte mit meinem Weg, das ich zu meinem Partner sagte: Oh mein Gott ich weiß grad nicht ob ich völlig bescheuert bin oder kurz vor der Erleuchtung stehe!

Und noch im selben Moment, wo ich das dachte kam mir die Antwort: Anni, genau das ist der Weg. Wenn Du das Gefühl hast den Verstand zu verlieren, steigst Du auf in Deine Wahrheit. Deine Wahrheit liegt jenseits des Verstandes. 

Dies war wirklich eine extrem heftige Herausforderung. Ich musste extrem darauf achten mich nicht einzufahren in die Angst, denn die Angst lässt alles stagnieren. Ich tunte mich ein jeden Tag, so oft es das brauchte mit den richtigen Zeilen, Worten und Texten, erinnerte mich an meine Wahrheit und wofür ich das machte. Ich wollte aussteigen aus den irrsinnigen begrenzten Regeln des Menschenspieles. Ich will Leben! Und ich stellte Fragen. Wie ist dies und jenes möglich, was braucht es, wie fühlt es sich an. Ich blieb present. 

Das wichtigste was mir diese Situation wirklich bei gebracht hatte, war das ICH bestimme, wie ich mich fühle! Ich kann alles drehen, sofort. Niemand und nichts hat Einfluss auf meine Gefühle und meinen inneren State. Den bestimme immer nur ich. Und genau so zeigte sich auch meine Welt. Kein einziges mal mehr gab ich meine Power ab. Das war die größte Befreiung überhaupt. Auch wenn ich kein Geld mehr hatte und nichts mehr möglich war, ich war glücklich. Zutiefst glücklich. Nachdem ich alle meine erdachten Glaubenssätze drehte, entstand eine tiefe innere Ruhe in mir, die ich immer wieder abrufen konnte. 

Und auf einmal kam ich in den Flow. Nichts blockierte mehr, nichts lenkte meinen Fokus in die falsche Richtung und ich stolperte über eine Erklärung, wie das Universum auf Frequenzen aufgebaut ist. Es war nur ein Bild und auf einmal dachte ich: Oh mein Gott das ist es. Jetzt ergibt alles einen Sinn. Ich veränderte das Modell in eine Pyramide, denn nur das war für mich stimmig und erinnerte mich dann an die Skala des Bewusstseins von Hawkins. Mir gingen nacheinander nur noch Lichter auf, ich kam fast kaum noch hinter her. Es kam durch mich, mein Verstand war viel zu klein dafür. Und auf einmal hatte ich das Bild komplett, das Menschenspiel, das Ego, das Schachbrett, die Frequenzen, das Einheitliche Feld, die Zeit, die Möglichkeiten, die Bewusstseinspunkte. Es ergab so Sinn. Und wie Du vielleicht schon weißt, Du weißt immer ob etwas wahr ist oder nicht. Dein Körper gibt Dir ein Feedback. Fühlt es sich leicht und hell an, ist es Deine Wahrheit. Macht es Dich eng und dunkel, ist es eine Lüge.

Und ich glühte! Das war der Durchbruch. Von nun an, gleichte ich alles damit ab. Alle Herausforderungen die ich erlebte im Alltag, die Themen meiner vergangenen Klienten und das was mir von meinen Freundinnen zugetragen wurde. Passt es mit rein? Kann ich es anwenden? Ist es leicht? Und das war es! Es war der Hammer. Und dann viel es mir wie Ziegelsteine von den Augen. Ich habe schon einige hunderte Bücher gelesen über Spiritualität, Techniken, Sinn des Lebens, Manifestieren, all das. Und ja sie hatten alle recht! Ich gleichte alles ab. War es dann immer noch stimmig oder ist da noch ein Fehler in meinem Bild, was ich nicht erklären kann? Nein, sie passten Alle. Es ergab alles total Sinn, doch es waren immer nur Aspekte der ganzen Wahrheit. Es war nie das große Bild. Ich war selbst so beeindruckt von meinen Erkenntnissen, das es anfing nur noch so zu sprudeln. Und auf einmal war ich raus aus dem Spiel. Aus den völlig begrenzten Menschenspiel. Ich spürte ich bin jetzt soweit meine eigenen Regeln zu machen. Und das ist es, worum es im Leben eigentlich wirklich geht. Du bist nicht hier um einem Regelkatalog zu folgen und Dein Leben lang irgend einer Möhre hinterher zu rennen und das Leben dabei völlig zu verpassen. 

Du bist hier um zu leben. Alles, wahrlich alles. Das begrenzte Menschenspiel oder Deine wahre Größe. Es steht Dir absolut frei und beides ist richtig und wertvoll. Doch es ist wichtig zu wissen, das Du aussteigen kannst. Das es da noch eine andere "Realität" gibt, die nach anderen Regeln spielt. Nur das Düs weißt :-D und frei bist zu wählen. 

 

 

 

 Doch etwas wollte wissen, was passiert nun. Und teilweise dachte ich ich dreh durch. Doch dann die Neugier. an welcher schraube muss ich drehen

  • Facebook
  • Instagram

Let`s connect

All Rights Reserved. Impressum & Datenschutz

 

  • Grey Instagram Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey YouTube Icon